Exkurs: Winkelfehlsichtigkeit mit Prismenbrille behandeln

Exkurs: Winkelfehlsichtigkeit mit Prismenbrille behandeln

Ich muss gestehen: Ich habe mit den Prismenbrillen, die für die Winkelfehlsichtigkeit eingesetzt werden, keinerlei Erfahrungen. Auf meiner Seite hier geht es eigentlich um andere Prismenbrillen, die für das Sportklettern eingesetzt werden, um zu vermeiden, dass man als Sichernder ständig den Kopf nach oben biegen muss, um zu sehen, was der Kletterpartner oben in der Route anstellt.

Dennoch wollte ich einen kleinen Hilfe-Artikel für die Leute schreiben, die speziell nach Erfahrungen mit Prismenbrillen zur Korrektur von Winkelfehlsichtigkeit suchen oder sich über das Thema informieren möchten.

Bei Kindern stellt man die Winkelfehlsichtigkeit oft erst fest, nachdem sie in der Schule oder im Kindergarten ein auffälliges Verhalten an den Tag legen (Foto: 7721622/Pixabay).
Bei Kindern stellt man die Winkelfehlsichtigkeit oft erst fest, nachdem sie in der Schule oder im Kindergarten ein auffälliges Verhalten an den Tag legen (Foto: 7721622/Pixabay).

Was ist Winkelfehlsichtigkeit?

Bei der Winkelfehlsichtigkeit (Heterophorie, siehe Wiki) ist der Strahlengang von einem Auge um einen bestimmten Versatz vom anderen verändert. Das bedeutet, dass die betroffenen Personen eigentlich schielen, aber im Gegensatz zum „normalen“ Schielen, sieht man diese leichte Änderung bei der Winkelfehlsichtigkeit kaum an der Stellung der Augen. Das heißt, man sieht den Betroffenen diese Erkrankung nicht an, da die Abweichung nur minimal ist.

Diese Grafik erläutert, wie die Winkelfehlsichtigkeit "technisch" funktioniert (Grafik: Sicherungsbrillen.de).
Diese Grafik erläutert, wie die Winkelfehlsichtigkeit „technisch“ funktioniert: Die schwarze Linie des rechten Auges zeigt, die normale Fokussierung, während die rote Linie die tatsächliche Fokussierung des Auges darstellt (Grafik: Sicherungsbrillen.de).

In der Praxis gibt es nach meiner Recherche auch nur eine Methode, die auf der Mitarbeit des Patienten basiert, um diese Art der Fehlsichtigkeit zu erkennen. Das Verfahren ist über die DIN 5340 209 festgelegt. Über das Ausmessen der Augen von Aussen ist diese Sehschwäche nicht zu ermitteln.

Für die Betroffenen äußert sich eine Winkelfehlsichtigkeit oft dadurch, dass das Hirn hohen Aufwand betreiben muss, um die beiden Bilder der Augen zu einem einzigen zu verschmelzen. Dadurch können zum Beispiel Kopfschmerzen, Geisterbilder, verschwommene Bereiche oder ähnliches entstehen. Bei Kindern wird durch die Sehschwäche oft ein auffälliges Verhalten ausgelöst, das sich auf verschiedene Arten zeigen kann.

Die Autoren des Buches „Winkelfehlsichtigkeit: Ein Sammelband“ zitieren die Eltern eines betroffenen Kindes, damit man einen Eindruck des Verhaltens erhält:

Er war in vielen Dingen sehr ungeschickt, verletzte sich oft und konnte in der Schule nicht richtig lesen und schreiben lernen, obwohl er sonst sehr viel wusste. Er behauptete, die Buchstaben würden ihm alle weglaufen und Dinos würden sie auffressen und er hatte vor vielen Dingen Angst.

Das Buch stelle ich weiter unten nochmals vor. Es ist für betroffene Eltern sicher eine gute Informationsquelle.

Korrektur durch Prismenbrille

Eine Lösung, um diese Art der Sehschwäche zu behandeln, ist der Einsatz von einer medizinischen Prismenbrille. Durch diese Brille wir der Strahlengang von einem Auge minimal gebrochen und in eine Richtung korrigiert, damit beide Augen beim Fokussieren eines Punktes wieder richtig zusammen arbeiten.

Bei der Prismenbrille handelt es sich um ein Modell, das sich komplett von den Brillen unterscheidet, die man zum Beispiel unter den Begriff „Prismenbrille“ auf Amazon findet. Die dort aufgeführten Brillen sind entweder als Hilfsmittel beim Klettern gedacht oder als Brille, um im Liegen ein Buch zu lesen oder fern zu sehen.

Buchtipp: Sammelband Winkelfehlsichtigkeit

Ein Buch, das offensichtlich nicht nur für Therapeuten und Ärzte sondern auch für Eltern von Betroffenen Kindern oder für Betroffene selbst interessant ist, ist das Buch „Winkelfehlsichtigkeit: Ein Sammelband„. Darin werden ohne große Emotionen, aber dafür mit viel Sachlichkeit die Ursachen und damit verbundenen Probleme der Winkelfehlsichtigkeit erklärt und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Nicht immer muss man eine OP in Kauf nehmen. Hier scheinen Augenärzte und Optiker oft unterschiedliche Ansichten zu haben. Dieses Buch beschreibt die Sichtweise von beiden „Parteien“ und hilft Familien mit betroffenen Kindern zu einer eigenen Einschätzung zu kommen.

Winkelfehlsichtigkeit: Ein Sammelband (Neue Reihe Ergotherapie)
  • Uwe Wulff
  • Herausgeber: Schulz-Kirchner
  • Auflage Nr. 5 (24.10.2012)
  • Taschenbuch: 117 Seiten

Letzte Aktualisierung am 25.04.2019 um 06:11 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon

Ich hoffe, dass dieser kurze Artikel ein bisschen Licht ins Dunkel gebracht hat. Besonders Familien mit Kindern, die von der Winkelfehlsichtigkeit betroffen sind, fehlt oft eine zweite Meinung. Hier bietet sich das oben genannte Buch definitiv an, um sich einen Überlick über das Thema zu verschaffen, bevor man einer Augen-OP beim Kind zustimmt.